Bitte meldet Euch an, da Beiträge und Kommentare nur von angemeldeten Nutzer_innen verfasst werden können.

Anmelden

Selbstverständlichkeiten hinterfragen?! Kritische Auseinandersetzung mit „Gewissheiten“ und „Wahrheiten“

Wie kann sich Soziale Arbeit kritisch-reflexiv mit scheinbaren Selbstverständlichkeiten, Normalitätsannahmen oder Tatsachenbehauptungen auseinandersetzen? Wie lassen sich Wissen und Wahrheiten problematisieren? Ergeben sich dadurch neue Perspektiven, erweiterte Handlungsmöglichkeiten, Verschiebungen gegenwärtiger Machtverhältnisse?

Anhorn, Roland 2002: Jugend-Abweichung-Drogen: Zur Konstruktion eines sozialen Problems. In: Bettinger, Frank/Mansfeld, Cornelia/Jansen, Mechthild M. (Hg.): Gefährdete Jugendliche? Jugend, Kriminalität und der Ruf nach Strafe, Opladen, S. 47-74.
Bitzan, Maria 2000: Konflikt und Eigensinn. Die Lebensweltorientierung repolitisieren. In: Neue Praxis. Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik. H. 4/2000, S. 335-346.

Bakic, Josef 2008: Qualität und Effizienz. In: Ders. / Diebäcker, Marc/ Hammer, Elisabeth (Hg.): Aktuelle Leitbegriffe der Sozialen Arbeit. Ein kritisches Handbuch. Wien 2008. S. 200-216.

Bröckling, Ulrich/Krasmann, Susanne/Lemke, Thomas (Hg.) 2004: Glossar der Gegenwart. Frankfurt am Main. Hierin finden sich u.a. Aufsätze zu den Schlagworten „Aktivierung“ (Kocyba, Hermann), „Beratung“ (Duttweiler, Stefanie), „Empowerment“ (Bröckling, Ulrich), „Evaluation“ (Bröckling, Ulrich), „Gender“ (Soiland, Tove), „Nachhaltigkeit“ (Kaufmann, Stefan), „Normalität“ (Waldschmidt, Anne), „Partizipation“ (Fach, Wolfgang), „Prävention“ (Bröckling, Ulrich), „Risiko“ (Schmidt-Semisch, Henning), oder „Zivilgesellschaft“ (Pates, Rebecca/Fach, Wolfgang).

Cremer-Schäfer, Helga 2003: „Wie der Name einer Sache unser Verhalten bestimmt“ (Benjamin Lee Whorf). Eine Erinnerung an Wissen über Diagnostik. In: Widersprüche, H. 88, S. 53-60.

Dahme, Heinz-Jürgen/Wohlfahrt, Norbert 2010: Dezentralisierung und Kommunalisierung: die Aktivierung des Lokalen als Aufgabe und strategische Ressource bürgerschaftlicher Sozialpolitik. In: Dies. (Hg.): Regiert das Lokale das Soziale? Die Kommunalisierung und Dezentralisierung Sozialer Dienste als sozialpolitische Reformstrategie. Baltmansweiler, S. 26-41.

Dollinger, Bernd/Raithel, Jürgen (Hg.) 2006: Aktivierende Sozialpädagogik. Ein kritisches Glossar. Wiesbaden. Hierin finden sich u.a. Aufsätze zu den Schlagworten „Beratung“ (Raithel, Jürgen), „Bildung“ (Scherr, Albert), „Bürgerschaftliches/zivilgesellschaftliches Engagement“ (Kessl, Fabian), „Case Management“ (Raithel, Jürgen/Dollinger, Bernd), „Prävention“ (Dollinger, Bernd), „Sozialraum“ (Kessl, Fabian/Landhäußer, Sandra/Ziegler, Holger), „Verantwortung/Eigenverantwortung“ (Weyers, Stefan).

Dollinger, Bernd/Schmidt-Semisch, Henning 2010: Nebenfolgen Sozialer Arbeit. Ein Blick auf Probleme von Problemarbeit am Beispiel der Suchtsemantik. In: Widersprüche. H. 118, Gewalt und Fremdbestimmung in Vergangenheit und Gegenwart Sozialer Arbeit, S. 63-78.

Kappeler, Manfred 2000: Prävention als Fetisch (in) der Jugendhilfe. In: Neue Kriminalpolitik. H. 2/2000, S. 23-27.

Kessl, Fabian 2011: Von der Omnipräsenz der Kooperationsforderung in der Sozialen Arbeit. Eine Problematisierung. In: Zeitschrift für Sozialpädagogik. H. 4/2011, S. 405-415.

Scherr, Albert 2001: Soziale Arbeit und die nicht beliebige Konstruktion sozialer Probleme in der funktional differenzierten Gesellschaft. In: Soziale Probleme, 12. Jg., S. 73-94.

Scherr, Albert 2008: Integration: Prämissen und Implikationen eines migrationspolitischen Leitbegriffs. In: Neue Praxis. Zeitschrift für Sozialarbeit, Sozialpädagogik und Sozialpolitik. H. 2/2008, S. 135-145.

Schreier, Maren 2011: Die Rede von der Exklusion. Einladung zur kritisch-reflexiven Auseinandersetzung mit Begriffen und Gewissheiten. In: ForumSozial: Exklusion...und raus bist du! H. 4/2011, S. 11-14.

Stehr, Johannes 2006: Normalität und Abweichung. In: Scherr, Albert (Hg.): Soziologische Basics. Eine Einführung für Pädagoginnen und Pädagogen. Wiesbaden, S. 130-134.

Steinert, Heinz 1981: Widersprüche, Kapitalstrategien und Widerstand oder: Warum ich den Begriff „Soziale Probleme“ nicht mehr hören kann. Versuch eines theoretischen Rahmens für die Analyse der politischen Ökonomie sozialer Bewegungen und „Sozialer Probleme“. In: Kriminalsoziologische Bibliographie, H. 32/33 S. 56-91.